Der Rote Faden für Eltern…

Der Rote Faden begleitet uns ein Leben   
lang.

Von Geburt an.


Die Zeit der Schwangerschaft, die Geburt des Kindes und die Zeit des Wochenbettes mit ihren Höhen und Tiefen, des bei Bei-Sich-Seins und der Unsicherheiten, Gewissheit und Ungewissheit, Bodenständigkeit und Haltlosigkeit ist eine aufregende und dennoch zumeist freudig erlebte Zeit. 

Das Leben selbst kann wie ein Roter Faden gesehen werden. Er gibt uns Richtung und Halt.

Ähnlich wie der Weg im Labyrinth gibt es im Leben Wendepunkte. Die Geburt eines Kindes gehört zweifellos dazu.

Ich  begleite Sie als Hebamme in Ihrer Schwangerschaft und in Ihrem Wochenbett, damit Sie Ihren Roten Faden immer im Blick behalten.
Das bedeutet konkret für mich Beratung und Hilfestellung unter Berücksichtigung Ihrer emotionalen und körperlichen Veränderungen.

Hebammenleistungen:
Vorgespräch – Zum gegenseitigen Kennenlernen (Dauer bis zu 90 Minuten)

Traumasensible Begleitung – Ängste; erneute Schwangerschaft nach Fehl- oder Totgeburt; erneute Schwangerschaft nach traumatischer Geburt; erneute Schwangerschaft nach medizinisch induziertem Abort; belastendende Lebensereignisse mit Einfluss auf die Schwangerschaft

Trauerbegleitung – nach Verlust Ihres Kindes in der Schwangerschaft oder kurz nach der Geburt

Begleitung in der Schwangerschaft – Themen können sein: Unsicherheiten durch Informationen aus den Medien oder dem engeren Umfeld;  körperliche Veränderungen; Rauchverhalten; kleine Massagen bei Beschwerden bedingt durch die Schwangerschaft

Wochenbettbetreuung – in Form von Hausbesuchen,  individuell abgestimmt

Privat und alle Kassen

Bei Interesse an Homöopathie, Geburtsvorbereitungs- und Rückbildungskursen kann ich Ihnen bei der Vermittlung an Kolleginnen behilflich sein. Kapazitäten kläre sie dann bitte direkt mit der Kollegin.

Ebenso kooperiere ich bei Still-und Fütterungsstörungen mit Stillberaterinnen und der Logopädin Frau Kahl des H3+ Therapiezentrums in Wesseling.

Außerdem hat es sich als sinnvoll erwiesen, nach schwierigen Geburten und / oder sehr unruhigen und angespannt wirkenden Kindern OsteopathInnen mit einzubinden.

 

IGeL-Leistungen durch die Hebamme:
siehe unter „Zusatzangebote“